EN
Das war also 2018 https://christian.hockenberger.us/de/artikel/aktuelles/das-war-also-2018/ Themeberger https://christian.hockenberger.us/wp-content/uploads/sites/3/2019/09/photo-1546513189-657a269b363e-980x600.jpg
Feuerwerk bei Nacht

Also, was war los im guten alten 2018? Es gab da schon einiges, dennoch habe ich das Gefühl, mich nicht wirklich weiterentwickelt zu haben. Ich bin immer noch der gleiche, bin nicht über mich heraus gewachsen. Für mich als ambitionierten Menschen ist das natürlich nicht befriedigend, so hake ich das vergangene Jahr ab und nehme mir fest vor, dieses Jahr größere Schritte zu machen.

2018 Privat

Meine Frau und ich haben es geschafft, zum ersten Mal gemeinsam in Urlaub zu fahren. Sogar gleich zwei Mal. Zuerst für 3 Tage nach Bayern, wo wir das Legoland und Neuschwanstein besuchten. Und dann nochmal eine ganze Woche an die Ostsee. Die Kids waren dabei und ich hatte echt eine schöne Zeit. Überhaupt war das seit ich 2005 zur Bundeswehr ging mein erster Urlaub mit wegfahren und allem drum und dran.

Wir sind alle gesund geblieben und haben uns in unserem Dorf sehr gut eingelebt. Leider gibt es im Haus noch immer einige Baustellen, die mich auch in diesem Jahr noch ganz schön fordern werden.

2018 Beruflich

Seit dem 01.01.2018 arbeite ich bei meomix. Die kleine, sympatische Werbeagentur ist ein toller Arbeitsplatz mit humanen Arbeitsbedingungen, wie ich es seit der Bundeswehr nicht mehr erlebt habe. Ein super Chef, nette Kollegen und spannende Kunden – da steht man morgens doch gerne auf. Und 2 Tage (plus einem optionalen) pro Woche Homeoffice sind dank meinem “Büro” im Keller auch einfach ein grandioser Gewinn.

2018 Sonstiges

  • Star Trek Discovery Staffel 1 war eine Enttäuschung für mein Trekkie-Herz
  • Die Saison meiner Green Bay Packers war unterirdisch, da möchte ich nicht weiter drauf eingehen
  • Auch wenn ich noch nie dort war, stehe ich immer mehr auf Kanada
  • Viel zu wenig Zeit für Lego
  • Viel zu wenig Zeit fürs Zeichnen
  • Viel zu wenig Zeit für meine Webseite
  • Ich könnte keinen einzigen Musiktitel aus 2018 nennen, der mir gefallen hat
  • Ich konnte jeder Versuchung widerstehen und habe seit dem 01.01.2015 keinen Schluck Alkohol getrunken und keinen Tabak geraucht
  • Ich habe zwar den Blutmond um ein paar Minuten verpasst, den Normalen dafür zum ersten Mal via Teleskop mit meinen eigenen Augen richtig betrachtet – beeindruckend
  • Apple hatte ernsthaftes Interesse an mir, nach einigen Recruitment-Schritten und unzähligen Telefonaten mit Brighton und California habe ich es aber aufgrund Verzögerungen und meiner Solidarität zu meinem jetzigen Arbeitgeber sein lassen
  • Die Integrative Kindertagesstätte in Bobenheim-Roxheim ist ein toller Kindergarten
  • Cities: Skylines ist das Sim City, was ich mir immer gewünscht habe
  • Ich habe Podcasts für mich entdeckt – Egal ob fachlicher Bezug zu WordPress und Indieweb oder Gott und die Welt von YouTubern – Perfekt für die viele Zeit, die ich beim pendeln verliere

Summary

Jedes Jahr möchte ich zum Jahreswechsel einen kleinen Jahresrückblick niederschreiben. Zur Reflektion, als Erinnerung und auch als Ansporn, im nächsten Jahr besser zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.