EN
Schule läuft bei dir https://christian.hockenberger.us/de/artikel/aktuelles/schule-laeuft-bei-dir/ Themeberger https://christian.hockenberger.us/wp-content/uploads/sites/3/2018/09/photo-1510531704581-5b2870972060-2252x1440.jpg
Schule

Mein lieber Sohn kommt nächstes Jahr nach den Sommerferien in die Schule. Heute gab es auf der Schule einen Infoabend für uns Eltern, sodass wir wissen, was auf uns und vor allem unser Kind zukommt. Natürlich habe ich schon damit gerechnet, dass mir einiges nicht gefallen wird. Ich habe bei meinem Bruder Marc mitbekommen, dass zum Beispiel Buchstaben nicht mehr vernünftig ausgesprochen werden. So wird beim “W” dann aus dem bekannten “Weh” das seltsame “Wasser ohne asser”. Soll es den Kindern leichter machen, klingt halt scheiße. Oder allgemein, der Unterricht. Selbst in der Ausbildung auf der Berufsschule hat mir schon nicht gefallen, dass so vieles selbst oder in Gruppen erarbeitet werden musste und dann unmoderiert vom Lehrer der Klasse vorgetragen wird. Den klassischen aber effektiven Frontalunterricht gab es kaum noch.

Schlimmer Chris

Ich ecke tatsächlich öfter an wegen meinen hin-und-wieder stark vom allgemeinen Konsens abweichenden Meinungen. So natürlich auch hier bei meinen Gedanken zum völlig zu unrecht verpönten Frontalunterricht, zu Leistungsdruck und Qualifikationen. Ich meine, was soll das denn? Ein System, das so lange funktioniert hat, mit Abschlüssen, die Weltweit honoriert wurden, ändert man doch nicht einfach so. Zumal all diese Änderungen einfach nur Experimente auf Kosten der Zukunft unserer Kids sind. Natürlich sehe ich, dass die heutigen Teenager und frühen 20er in jederlei Hinsicht so gut sind wie noch nie. Aber das hat nichts mit der grauenhaften Schulreform zu tun, ich werde über die grandiose Jugend von heute in einem anderen Artikel noch schreiben.

X, Y

Natürlich ist meine Generation schuld daran, das bedauere ich sehr. Ich selbst war faul, so wie die Meisten. So richtig. Oder desinteressiert. Das hat sich in den Noten natürlich völlig zurecht gezeigt. Ich habe aber niemals gesagt, dass ich überfordert bin, nicht gefördert werde, dass Hausaufgaben zu viel sind und dass ich mich nicht 2x 45min am Stück auf den Lehrer konzentrieren kann. Aber das haben Andere getan. In Massen. Also musste die Gesellschaft und Politik reagieren und probiert jetzt halt ein bisschen rum, wie man das umgehen kann. Charakterbildung, Vorbereitung auf die Realität und potentiell vermitteltes Wissen bleiben dabei halt auf der Strecke, aber ist heute ja sowieso eher kontraproduktiv. Intelligente Individuen. Igitt.

Zurück zum Thema, zurück zur Schule

Ich saß da also inmitten der unzähligen wissensdurstigen Supereltern und rechnete mit einigen Aufregern für mich. Und es kam schlimmer. So, so, so viel schlimmer. Individuelle “Förderung”, es würde für die Schüler ganz normal sein, dass der Eine erst auf Seite 3 des Buches ist, der Andere schon auf Seite 7. Die Kinder, die noch Probleme beim Lesen haben sitzen halt auf der anderen Seite des Klassenzimmers und machen etwas Anderes. Der Klassenlehrer wird auf jeden Fall mindestens 1x in der Woche in der Klasse sein. Donnerstags werden alle Klassen aufgebrochen und die ganze Schule verteilt sich auf Projektgruppen, die Sport, Werken, Umweltschutz, Haushalt oder Sonstwas machen.

Der Ganztagsunterricht ist nicht wie früher von 8-12 Unterricht, danach Mittagspause mit anschließenden körperlichen oder kreativen Aktivitäten. Nein, es kann auch nachmittags noch Unterricht sein, Hauptsache keine Hausaufgaben. Hauptsache keine Kontrolle mehr für Eltern darüber, was und wie die Kinder lernen. Betreuung gibt es übrigens auch, für Berufstätige, die ihre Kleinen schon um 7 bringen müssen. Der eine Betreuer hatte doch tatsächlich ein RAF-Shirt an. Harter Tobak.

Lieber Thomas, liebe Katharina

Es tut mir leid, dass ich mich nach der Schule nicht mehr für das Schulsystem interessiert habe. Dass ich meiner Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und vor allem gegenüber Euch nicht bewusst war und nichts getan habe. Dass ich durch Ignoranz und Tatenlosigkeit zugelassen habe, dass ihr jetzt solch einen Scheiß über euch ergehen lassen müsst und trotzdem Wissen und Fähigkeiten anlernen müsst, wohl noch zusätzlich zur Schule. Ich vertraue dem System nicht und weiß nicht, wie ich euch davon überzeugen kann.

Funfact

Die erste Frage, die aus dem Publikum gestellt wurde, war ob in der Mensa auch Halal angeboten wird. Ja, wird es natürlich. Und auch vegetarisch. Grundsätzlich gibt es Schwein auch so gut wie nie, Hackfleisch ist auch immer aus Pute.
PS: Koschere Gerichte gibt es nicht. Immerhin leben wir ja auf ‘nem Dorf.

#Rant #Parenthood

Summary

Nächstes Jahr kommt mein Sohn in die Schule, während eines Infoabends in betreffender Schule war ich schockiert über das, was auf ihn zukommen wird. Dies ist ein weicher Rant über die erlangten Erkenntnisse und das Schulsystem allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.